Aufbrechen – Die Freiheit zur Selbstentfaltung gewinnen

In allen Menschen verborgen liegen Begabungen, Fähigkeiten, Wünsche, Sehnsüchte und Ideen, die gelebt werden könnten. Nur ein kleiner Teil davon wird im Laufe eines Lebens verwirklicht, wie die Psychologie weiß. Was ist mit dem Rest? Wer oder was könnten wir noch sein? Und wovon hängt ab, welche Potenziale wir verwirklichen können?
Die führende Lern- und Motivationsforscherin Michaela Brohm-Badry zeigt, wie wir die Freiheit gewinnen, neue Möglichkeiten des Denkens, Fühlens und Handelns zu entdecken und zu leben. Anhand neuester Studien und zahlreicher Erfahrungsberichte erklärt sie, wie Hindernisse wie Druck, Denkgewohnheiten und Verhaltensmuster überwunden werden. Und wie Autonomie, Kompetenzerleben und Vitalität Neues ermöglichen – sei es beruflich oder in der Partnerschaft, durch Reisen, indem wir ein Handwerk erlernen oder ein neues Wissensgebiet erobern.

Agenda

  1. Wollen und brauchen. Um uns selbst entfalten zu können, muss uns zunächst bewusst sein, was wir wirklich wollen und was wir wirklich brauchen. Erwartungen anderer überlagern häufig unsere wahren Bedürfnisse. Ziel ist die Erkenntnis über unsere Leidenschaft und was uns wirklich wichtig ist.
  2. Aufbrechen. Nachdem das Ziel erkannt wurde, geht es um den Weg. Was hilft bei der Selbstentfaltung? Wer unterstützt dabei?
  3. Frei werden und bleiben. Um frei und selbstbestimmt zu leben, hilft es, frei und unabhängig von hemmenden Einflüssen zu sein. Wie gehen wir mit äußeren Druck, Ängsten und Energiefresserin um?
  4. Autonomie-Support-Techniken. Die Freiheit zur Selbstentfaltung zu gewinnen ist ein Prozess, der nach und nach stattfindet und einen immer weiterwachsen lässt. Kompetenzen, Fähigkeiten und Erfahrungen

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Menschen, die ihre verborgenen Fähigkeiten entdecken und ihr volles Potential entfalten möchten.

Dozent/en/innen

Die Veranstaltung wird von den folgenden Referent/en/innen durchgeführt.
Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry, Professorin für Empirische Lehr-Lern-Forschung an der Universität Trier
Dr. Julian M. Greve, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier und Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Motivation

Umfang | Termin | Ort

Der Workshop umfasst 12 Ust. an zwei Tage. Der nächste Durchgang findet am 03./04. Dezember 2021 in Trier statt.

Leistungen

  • Teilnahme am Workshop (12 Ust.)
  • Notwendige Materialien
  • Teilnahmebescheinigung

Anmeldung